Willkommen beim Schützenverein Hubertus Poing e.V.

Wir möchten Sie sehr herzlich auf unserer Internetseite begrüssen.
Hier finden Sie Informationen über unseren Verein, und allgemein über das Sportschiessen.

Sie können uns auch gerne besuchen - am Dienstag und Donnerstag haben wir von 18:00 bis 22:00 Uhr für Sie geöffnet.


  NEWS


09.11.2019
 

Poing´s Sportpistolen Mannschaft wird Herbstmeister!!!


Foto: Werner Lackerbauer

Die Vorrunde des Sportpistolen-Rundenwettkampfes ist abgeschlossen und die teilnehmenden Mannschaften begeben sich in die verdiente Winterpause, bis es dann Anfang März 2020 mit der Rückrunde wieder weiter geht.

Die zurückliegende Runde begann mit einem sehr respektablen Sieg gegen die Mannschaft aus Moosburg mit 833:816. Das bedeutete der derzeitige Ligarekord!! Dies war ein großer Erfolg für Poings Equipe, da sie sich die letzten Jahre genau gegen die Mannschaft aus Moosburg die Zähne ausgebissen hatten.

Mit Rückenwind ging es dann in das zweite Duell gegen die Schützenkameraden aus Dachau. Das Glück war den Poinger´n hold und mit einem sehr knappen Sieg von 820:817 Ringen wurde auch nach diesem Kampf triumphiert.

In der dritten Runde mussten die erste Mannschaft aus dem Gau Ebersberg wieder München umrunden und traten bei der ersten Mannschaft der Maisacher Schützen an. Es war ein Auf und Ab, die Ergebnisse leider nur durchwachsen und schon musste Poing die erste Niederlage hinnehmen. Diese dann auch noch äußerst knapp mit 819:822 Ringen. Ärgerlich!

Im vorletzten Wettkampf wurde mit Heimrecht gegen die erst Mannschaft aus Unterpfaffenhofen angetreten. Es lief wieder bei allen Schützen wie am Schnürchen, Ingo Schweinsberg legte ein Wahnsinns-Ergebnis ab, 287 Ringe, dass musste von den Gegnern erst einmal verdaut werden. Am Ende stand es dann 835:815 Ringen für die Hubertus-Schützen.

Der letzte Kampf der Vorrunde versprach eine sehr spannende Partie zu werden. Es wurde gegen die erste Mannschaft von Bergkirchen angetreten, diese hielt in der Zwischenzeit mit 840 Ringen den absoluten Ligarekord. Da hieß es Zähne zusammenbeißen und Vollgas! Und genau das setzten die Poinger Pistoleros um. Es hagelte Hammerergebnisse, voran Ingo Schweinsberg mit wieder 287 Ringen, Werner Lackerbauer und Markus Fuierer mit je 279 Ringen machten den Sack zu. Der Sieg war sicher. Mit einem Endstand von 845:833 Ringen wurde nicht nur gewonnen, nein es wurde auch der Ligarekord eingestellt und die Herbstmeisterschaft war sicher!!!!